Über meine Arbeit

Für viele Studierende gestaltet sich die Abschlusszeit als Krisenzeit. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen durch diese Krise zu begleiten. Unabhängig vom Fach arbeiten wir gemeinsam an deinem Vorankommen und deinen Themen, um so wieder in einen Fluss zu kommen und deine Abschlussarbeit zu einem gelungenem Ende zu bringen. Als gelernte Sozialarbeiterin bringe ich Erfahrung und Wissen mit, um dich im Schreibcoaching einfühlsam und zielgerichtet auch durch Krisen zu begleiten.

Im Laufe meiner langjährigen Erfahrung beim Begleiten von wissenschaftlichen Arbeiten habe ich Student_innen der unterschiedlichsten Fächer dabei unterstützt, erfolgreich ihren Abschluss zu meistern. Darunter waren Student_innen aus den Fächern Soziale Arbeit, Psychologie, Politikwissenschaft und Publizistik bis hin zu Geografie, Informatik und vielen anderen Fächern.

Für die einen ist es eine Herausforderung ihre erste große wissenschaftliche Arbeit anzugehen, während andere das wissenschaftliche Handwerk routiniert beherrschen, aber an Unsicherheiten und dem eigenen Perfektionismus zu scheitern drohen. Für die meisten aber gestaltet sich der Schreibprozess als eine Mischung von beidem. Unsicherheit und Perfektionismus sind häufige Themen in der Begleitung. Das Spektrum der Abschlüsse, die ich begleite reicht von Facharbeiten zum Beenden einer Ausbildung (beispielsweise Erzieher_innenausbildung) über Hausarbeiten an Universitäten oder Fachhochschulen bis hin zu Bachelor-, Master-, Diplom- und Magisterarbeiten.

Gerne begleite ich auch machtkritische Arbeiten und/oder Arbeiten zu LGBTIQ/queeren Themen.